Körper & Atem

Der Körper ist die Quelle von Freude, Lebendigkeit und Kreativität. Ohne Präsenz im Körper und bewussten Atem können diese nicht entwickelt werden. Muster und Gewohnheiten in Körperhaltung und Atem halten uns in gewohnten Bahnen. Wollen wir neue Wege betreten ist es absolut notwendig Körper und Atem mit einzubeziehen.

Das heisst nicht: „Hör auf zu denken und beginne zu fühlen“. Jeder Gedanke ist Teil der Form die du bist. Aber Gedanken alleine (und das bestätigen neueste Forschungsergebnisse, siehe rechte Spalte) können wenig bewirken, wenn die anderen Ebenen des Individuums nicht geöffnet und durchlässig gemacht werden.

Mit Embodiment ist gemeint, dass wir ein Zusammenwirken von Körper und Geist sind und keine der beiden Instanzen dominiert. Über den Atem sind diese verbunden und über den Atem können wundersame Dinge geschehen.

 

Warum der Körper unbedingt mit einbezogen werden muss, wenn man an sich arbeiten will. Maja Storch ist die Vorreiterin der Embodiment-Forschung im deutschen Sprachraum.

 

Pin It on Pinterest

SOUL.Sparks

Funken für die persönliche und kollektive Evolution.

Immer zu Neu- und Vollmond.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet, danke!