ich halte inne und lausche… Wir haben neues Territorium betreten. Ich sehe die Dinge in neuem Licht. Ich gehe zurück zu meiner NOT-To-Do Liste, die ich Ende Dezember / Anfang Jänner gemacht habe (hier geht es zum entsprechenden Blogbeitrag), sie ist noch stimmig für mich – eine Sache hatte ich schon vergessen und es ist gut mich wieder daran zu erinnern! Weil hier, an diesem Neumond mit rückläufigem Merkur, flüstert uns die Welt zu, noch mehr fallen zu lassen. Sandsäckchen über Bord zu werfen, damit wir steigen können, getragen von den geheimnisvollen Strömungen des Lebens. Und was unseren Flug niedrig hält sind die Sandsäcke voller Kompromisse mit uns selbst und voller kleiner Bequemlichkeiten. Ich vermeide die unangenehmen Wahrheiten oft bis ich fast selber aus dem Korb springe, anstatt die Sandsäcke abzumachen!

Jetzt öffne ich geduldig die Knoten und siehe da – sobald ich sie gelöst habe lösen sich die Beschwerungen einfach auf. Also sitze ich und halte inne und lausche… Und lass mich tragen von den Winden meiner Seele.

Loslassen ist Zulassen. Zulassen ist Loslassen.

SOUL.Sparks für den Neumond:

Wie würde ich mich fühlen, wenn ich das was mich zurückhält, loslasse? Was für ein Körpergefühl hätte ich dann? Wie halte ich mich selbst zurück? Wo und wie kann ich das im Körper spüren?

Wie würde ich mich fühlen, wenn ich das was mich zurückhält, loslasse?

Wir können diesen Fragen in einer Session nachgehen, an einem gemütlichen Ort, für uns alleine darüber meditieren. Und wir können sie in uns tragen… Manchmal kommen die tiefsten Einblicke einfach so, irgendwo zwischendurch.

✨✨✨

Pin It on Pinterest

SOUL.Sparks

Funken für die persönliche und kollektive Evolution.

Immer zu Neu- und Vollmond.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet, danke!