Das kohärente Atmen ist eine einfache und sehr wirkungsvolle Methode. Es stärkt den Parasympathikus und harmonisiert insgesamt das vegetative Nervensystem. Dadurch werden Schlaf, Regenerationsfähigkeit, Stressbewältigung und Resilienz gestärkt. Außerdem verbessert das kohärente Atmen die Herzfunktion und steigert die Herzratenvariabilität.

Zu den weiteren positiven Wirkungen zählen: Verbesserung der Atemfunktion, der Zirkulation von Blut und Lymphe, der Eigenwahrnehmung und dadurch der Selbstführsorge. Alles diese positiven Wirkungen sind subjektiv Erfahrbar, gleichzeitig messbar und durch wissenschaftliche Studien belegt.

Das kohärente Atmen unterstützt Körper, Energie/Emotionen und Geist zu harmonisieren. Wenn Sympathikus und Parasympathikus gut zusammenarbeiten befinden wir uns in Kohärenz – einem harmonischen inneren Zusammenschwingen. Das ermöglicht Lebensfreude und Gelassenheit.

Es führt in einen Flow-Zustand, unterstützt uns dabei unsere Potentiale zu entfalten, bringt uns in Einklang, ist tief entspannend und ist es bei vielen körperlichen und seelischen Leiden eine wertvolle Hilfe. Es ist sehr leicht zu erlernen und zu üben und kann einfach in den Alltag integriert werden.

Pin It on Pinterest

SOUL.Sparks

Funken für die persönliche und kollektive Evolution.

Immer zu Neu- und Vollmond.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet, danke!