Die wissenschaftliche Basis spiritueller Praxis – Englischer Titel „Science and Spiritual Practices“

Dr. Rupert Sheldrake ist ein bahnbrechender Naturwissenschaftler, bekannt durch sein Buch über die morphogenetischen Felder. In seinem neuesten Buch „Die Wiederentdeckung der Spiritualität“ geht er 7 Aspekte spiritueller Praxis nach: Meditation, Dankbarkeit, sich mit der Welt verbinden, mit Pflanzen kommunizieren, Rituale, Singen, Chanten und die Kraft von Musik und zuletzt dem Pilgern.

Sheldrake selbst besitzt jahrzehntelange persönliche Erfahrung in all diesen Bereichen. Und er beschreibt im Buch seine persönliche Entwicklung von einem jungen, atheistischen Biologen zu einem spirituellen Menschen. Außerdem finden wir Zusammenfassungen aller wissenschaftlichen Studien die zu den jeweiligen Gebieten veröffentlicht wurden. Die tiefgründige persönlichen Erfahrungen des Autors und sein vielschichtiges Wissen sind (wie immer in seinen Büchern) mit extrem gründlicher Recherche und präziser Sprache zu einem erhebenden und erweiternden Text verwoben.

Das ganze Buch spielt sich vor dem Hintergrund der Spannung zwischen den materialistisch-mechanistischen und den spirituellen Weltbildern ab. Der Autor schreibt: „Es ist für mich kein Wunder, dass Depression in den westlich-industrialisierten Gesellschaften so verbreitet ist.“ Und weiter: „Ich sage nich, dass alle religiös werden sollen, überhaupt nicht. Aber viele spirituelle Übungen können bei dem weiterverbreiteten Unwohlsein helfen. Sie können das Leben bereichern und mit Sinn erfüllen.“

Viele spirituelle Methoden, Meditation und Dankbarkeit z. B. können auch in säkularer Form von nicht-spirituellen Menschen angewendet werden. Und sie werden auch begeistert angewendet, da sie wesentlich zu Wohlbefinden, Leistungssteigerung und persönlicher Entwicklung beitragen. Aber sind diese persönlichen Vorteile wirklich der wesentliche Aspekt spiritueller Praxis? Und führt spirituelle Praxis immer zu gesteigertem Wohlbefinden?

Außerdem werden in den letzen Jahren durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse selbst, die Grundlagen der materialistisch-mechanistischen Weltbilder in Frage gestellt und so die Spiritualität in neuem Licht gesehen, da sich manche Aspekte plötzlich mit wissenschaftlichen Erkenntnissen decken.

(Wieder) Ein extrem spannendes Buch, das für die unbedarfte AnfängerIn, für den skeptischen Interessierten, sowie für spirituell erfahrene Menschen gleichermaßen interessant und bereichernd ist. Und Sheldrake schreibt auch, dass er bereits an einem zweiten Band schreibt!

PS: ich habe das Buch nur auf Englisch gelesen, kann leider nichts speziell zur deutschen Fassung sagen. Unten hab ich noch ein super Interview mit Rupert Sheldrake hingestellt!

 

Pin It on Pinterest

SOUL.Sparks

Funken für die persönliche und kollektive Evolution.

Immer zu Neu- und Vollmond.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet, danke!